Besuch bei Nymphenburg Porzellan

Zur Konzeptentwicklung im 4. Semester gehört das Arbeiten im „Kontext einer Marke“. Um „unsere“ Marke besser kennen zu lernen, öffnete die wunderbare Königliche Porzellan Manufaktur Nymphenburg GmbH & Co. KG ihre Tore und wir konnten hautnah die Produktionsprozesse und vor allem ihre Werte kennen lernen. So trauten wir uns zwischen hauchdünnen, sehr kostbaren Arbeiten kaum zu atmen und waren von der Aktualität der Kunstobjekte, die man zum Teil auch im Alltag verwenden kann, sehr beeindruckt.

Vielen Dank Magdalena Ilieva für das Organisieren und aller herzlichsten Dank an die Manufaktur für den tollen Rundgang durch die seit 150 Jahre gleichen Werkstätten.

Mehr von der Entwicklung des „Pop Up Store für Nymphenburg Porzellan“ gibt es bald zu sehen.

Betreuer: Prof. Christine Albert, Magdalena Ilieva, Prof. Yves Ebnöther