Natur- und Tierfotografin Katharina Meyer kämpft für die Bewahrung unseres Planeten

Golden eagle, Aquila chrysaetos, Kalvträsk, Västerbotten, Sweden (Foto: Katharina Meyer)

 

Katharina Meyer studiert in unserem Studiengang Design mit dem Schwerpunkt Fotografie. Nach Aufenthalten in Schweden, Norwegen, Spitzbergen und Finnland weiß sie nun genau, wofür ihr Herz schlägt: Die Fotografie von Natur und Tier, das Bewahren unseres Planeten und der Kampf gegen den Klimawandel – Der gerade im hohen Norden schmerzhaft sichtbar wird.

Ihre berührenden und wunderschönen Aufnahmen erregten immer größere Aufmerksamkeit, unter anderem über ihren Instagram-Feed @kmeykkmeykmeyk.

Im November 2018 erfüllte sie ihren persönlichen Traum, mit Orcas und Buckelwalen zu schwimmen. Und natürlich dabei zu fotografieren. Das Nikon Magazin veröffentlichte gerade einen sehr sehenswerten Artikel darüber.

Ihr nächster Schritt ist jetzt der Abschluss ihres Studiums mit der Bachelorarbeit „Cold Fever“: Ein Fotobuch mit Aufnahmen von ihrem Roadtrip bis zum Nordkap. Die Kickstarter Kampagne, die sie dafür gestartet hat, ist bereits auf Erfolgskurs.

Sie schreibt dazu:

Mit meiner Bachelorarbeit und dem daraus entstehenden Bildband möchte ich mich der Entdeckung und Dokumentation dieser Orte hingeben, um deren atemberaubende Schönheit mit der Menschheit zu teilen. Wir stehen am Rande einer Krise, aber wir haben immer noch die Möglichkeit uns dieser Herausforderung zu stellen. Der größten Herausforderung unserer Generation, vielleicht sogar der größten Herausforderung der Menschheit. Wir müssen jetzt handeln. Die Erde ist unser Zuhause. Nichts sollte wichtiger für uns sein als diesen Ort, unser Zuhause, zu schützen und zu erhalten. Wir haben nur eine Erde.

Dem ist nichts hinzuzufügen! Unsere Unterstützung hat sie.

 

Elch in Flatanger, Norwegen (Foto: Katharina Meyer)

Berglandschaft in Norwegen (Foto: Katharina Meyer)