ausgeh:zeichnet / Magazin-Release am 20. Januar, 19.00 Uhr im Café Mainheim

plakat-2
Ein Abend voll Illustration

Kritzeln. Zeichnen. Illustrieren. Es gibt viele Bezeichnungen für ein und dieselbe Tätigkeit. Eine Tätigkeit, die wir von klein auf kennen und der wir bis heute noch, ob nun bewusst oder unbewusst, nachgehen. Da wird der Rand des Collegeblockes mal schnell mit einer Blume verziert, das Model vom Titelbild bekommt einen geschwungenen Schnurrbart, oder die Telefonnotiz einen liebevoll verzierten Rahmen. Warum also diesem Drang, das Bild im Kopf auf Papier zu bringen, nicht einfach nachkommen? Oder einfach mal die Welt neu erleben: den Fokus auf das scheinbar Unwichtige und Unwirkliche lenken – Neues, Unkonventionelles und Verbotenes ausprobieren. Die Studierenden der Fakultät Design haben sich bereits getraut, jetzt seid ihr dran!

Halbjährig wird das Illustrationsmagazin NichtGeorg veröffentlicht, das gefüllt ist mit Text und natürlich, wer hätte es gedacht: mit Illustrationen. Diese reichen von „mit Liebe zum Detail illustriert“, über „zu einem Thema gezeichnet“, bis hin zu „mal schnell gekritzelt“.

Die NichtGeorg Redaktion, eine freiwillige und studienunabhängige Gruppe kreativer Köpfe, legt Wert auf einen „Handmade“-Look und ein haptisches Design. Die werden es ja wohl wissen! Denn zum fünften Mal in Folge veröffentlichen sie nun, aus eigener Initiative, das Illustrationsmagazin und da Fünf eine ordentliche Zahl ist, muss das Jubiläum natürlich auch ordentlich gefeiert werden.


Auf Grund dieser Festlichkeit laden wir am 20. Januar 2017 zum legendären Release des Magazins ein. Und zwar um 19.00 Uhr im Café Mainheim.


Dies befindet sich in der Bauerngasse 18 im Künstlerviertel Gostenhof. Was dort passiert? Lasst euch überraschen! Nur eines sei gesagt: Auch ihr könnt die Welt ein kleines bisschen schöner machen!

Also geht aus und kommt zeichnen!