Projektwoche 2017 // Kalligrafie

Kalligrafie oder Handwriting – Es ist mehr der analoge oder manuelle Prozess, der Authentizität und Persönlichkeit zum Ausdruck bringt.

Es geht nicht um Schönschrift – die Arbeiten müssen „anders“ sein.
Freie, experimentelle und angewandte Arbeiten, Font …

Kalligrafie: Julia Schwan, aus einem ehemaligen Workshop

Materialien werden gestellt. Am Ende gibt es eine gedruckte Dokumentation mit
möglicher Ausstellung und eine Auswahl könnte in meinem Buch, daß sich gerade
in der Schlussphase befindet, erscheinen.

Freue mich
Peter Krüll

Projektwoche 2017 // Prag


dox (Museum für zeitgenössische Kunst) − der neue jüdische Friedhof − Erkundung des studentischen Stadtteils Zizkow − Nationalgalerie: Ai Weiwei − Haus der Schwarzen Madonna − kubistische Architekturen von Josef Chochol, Josef Gocar und Pavel Janak u.v.a.

22. − 26. Mai 2017
Teilnehmerzahl: 12
Kosten: 120 Euro

Anreise mit der Bahn. Übernachtung mit Frühstück im Mehrbettzimmer
Hotel: Czech Inn Hotel, Francouzská 76

Ich freue mich auf eine inspirierende Reise.

Prof. Dr. Christoph Schaden

Projektwoche 2017 // future every thing

future every thing: mal über die zukunft sprechen – und sie machen. Ein Workshop im Rahmen der Projektwoche 2017

„Nierentische waren auch mal Science-Fiction …“ – Anonymus

Eine Woche über Dinge und Themen, die uns alle angehen, wie technische und gesellschaftliche Veränderungen, beispielsweise das Verhältnis von Kreativität und Digitalisierung, über das Design und die Medien der Zukunft, über Entmaterialisierung und die Sehnsucht nach dem Sinnlichen und Analogen, über neue Arbeitsformen, neue Verfahren und Berufe, aber auch über den oft drastischen Verlust alter Gewissheiten.

„Die Zukunft gehört denen, die Möglichkeiten erkennen, ehe sie offensichtlich werden.“ – Oscar Wilde

Inspirierende Grübeleien und der Austausch von Themen und Wissen sind gewollt, auch leidenschaftliche Gespräche, aber ebenso: neue Präsentationsformen und spielerisches Gestalten hart an der (weichen) Materie.

Im CGO-Labor bauen wir dreidimensionale, aufblasbare Objekte, bringen sie mit Solar-LEDs zum Leuchten – und vielleicht sogar zum Fliegen!

Deshab garantiert inklusive: allerlei (Denk-)Blasen zwischen Absicht und Zufall, Berechenbarkeit und Poesie.

„The future is difficult to see cause there are too many.“ – Birgit Gebhardt

Zeit: 22. – 26. Mai 2017, Objektpräsentationen am Donnerstag 25. Mai abends
Ort: Die Räume der TH Nürnberg Fakultät Design, Wassertorstraße 10, D-90489 Nürnberg Dozenten: Prof. Dr. Max Ackermann (Verbale Kommunikation), Prof. Yves Ebnöther (Com- puter Generated Object Design) & special guest (tba)

Teilnehmerzahl begrenzt auf 15 – First come, first serve!

Projektwoche 2017 // Berlin

BIKIN Berlin Kurfürsten-Damm – Agenturen – dan pearlman – Mall of Berlin Sony Center– TYPO Berlin – Schleusenkrug Ausstellungen – Designer Potsdamer Platz – Illustratoren – design akademie berlin – Hostel in Sichtweite East-side-Gallery – beste Eisdiele direkt ums Eck Simon-Dach-Straße

Zeitraum: 22.– 27. Mai 2017, Teilnehmerzahl: 30

Übernachtung im Mehrbettzimmer mit Frühstück im coolen plus hostel Berlin, Warschauerstr. 6D Friedrichshain, 10245 Berlin

Die Anreise findet mit dem Bus statt.Abfahrt Montagmorgen 7:30 Uhr, Rückreise Ankunft Samstag ca. 17:00 Uhr

Kostenpauschale: 170,- Euro. Eintrittsgelder o. ä. sind nicht enthalten. Bitte um verbindliche Anmeldung!

Wir freuen uns auf Sie und Berlin!
Prof. Christine Albert und Prof. Walter Mehl

 

Projektwoche 22.-26. Mai 2017

Civitella d’Agliano

Eine Woche gemeinsam im zauberhaften Civitella d’Agliano (Lazio, IT) – zum Zeichnen, Drucken und Experimentieren (Prof. Schenker, Prof. Thiele und Prof. Vetter), zum Acting Workshop (Prof. Schopper und Martin Umbach) und zum CGI-Produzieren (Prof. Jostmeier). Mehr


Berlin

mit Prof. Albert und Prof. Mehl: BIKIN Berlin Kurfürsten-Damm – Agenturen – dan pearlman – Mall of Berlin Sony Center– TYPO Berlin – Schleusenkrug Ausstellungen – Designer Potsdamer Platz – Illustratoren – design akademie berlin uvm. Mehr


Prag

mit Prof. Dr. Schaden: dox (Museum für zeitgenössische Kunst) − der neue jüdische Friedhof − Erkundung des studentischen Stadtteils Zizkow − Nationalgalerie: Ai Weiwei − Haus der Schwarzen Madonna u.v.a. Mehr


future every thing

mit Prof. Ebnöther und Prof. Dr. Ackermann in Nürnberg. Eine Woche über Dinge und Themen, die uns alle angehen, wie technische und gesellschaftliche Veränderungen. Mehr


Kalligrafie

mit Prof. Krüll in Nürnberg. Kalligrafie oder Handwriting – Es ist mehr der analoge oder manuelle Prozess, der Authentizität und Persönlichkeit zum Ausdruck bringt. Mehr

FR., 27. JANUAR, 18.30 UHR: TYPE2 + ILLUSTRATIONS-AUSSTELLUNG

Plakate TYPE2 und Illustrations-Ausstellungen

Hier werden echte »Typen« portraitiert und ausgestellt … Auch in diesem Semester haben sich Studierende der Fakultät Design wieder intensiv mit verschiedenen Schriften auseinandergesetzt. Die Type2 verbindet Aussehen und Charakter in lebendigen Schriftportraits. Typografie zum Erleben, Betrachten, Genießen, Bewundern… und Lesen.

Parallel dazu gibt es viele Bilder zu sehen… Die Illustrationsstudierenden aller Semester zeigen ihre Arbeiten – vom Platten-Cover, über die Graphic Novel bis hin zu illustrierten Kindergeschichten aus dem Modul Verbale Kommunikation.

Der Eintritt ist frei – wir freuen uns auf viele Besucher.

Designfakultät der TH Nürnberg | Wassertorstr. 10 | Eröffnung Freitag, 27. Januar, 18:30 Uhr | freier Eintritt | Ausstellung 27. Januar bis 2. Februar 2017

ausgeh:zeichnet / Magazin-Release am 20. Januar, 19.00 Uhr im Café Mainheim

plakat-2
Ein Abend voll Illustration

Kritzeln. Zeichnen. Illustrieren. Es gibt viele Bezeichnungen für ein und dieselbe Tätigkeit. Eine Tätigkeit, die wir von klein auf kennen und der wir bis heute noch, ob nun bewusst oder unbewusst, nachgehen. Da wird der Rand des Collegeblockes mal schnell mit einer Blume verziert, das Model vom Titelbild bekommt einen geschwungenen Schnurrbart, oder die Telefonnotiz einen liebevoll verzierten Rahmen. Warum also diesem Drang, das Bild im Kopf auf Papier zu bringen, nicht einfach nachkommen? Oder einfach mal die Welt neu erleben: den Fokus auf das scheinbar Unwichtige und Unwirkliche lenken – Neues, Unkonventionelles und Verbotenes ausprobieren. Die Studierenden der Fakultät Design haben sich bereits getraut, jetzt seid ihr dran!

Halbjährig wird das Illustrationsmagazin NichtGeorg veröffentlicht, das gefüllt ist mit Text und natürlich, wer hätte es gedacht: mit Illustrationen. Diese reichen von „mit Liebe zum Detail illustriert“, über „zu einem Thema gezeichnet“, bis hin zu „mal schnell gekritzelt“.

Die NichtGeorg Redaktion, eine freiwillige und studienunabhängige Gruppe kreativer Köpfe, legt Wert auf einen „Handmade“-Look und ein haptisches Design. Die werden es ja wohl wissen! Denn zum fünften Mal in Folge veröffentlichen sie nun, aus eigener Initiative, das Illustrationsmagazin und da Fünf eine ordentliche Zahl ist, muss das Jubiläum natürlich auch ordentlich gefeiert werden.


Auf Grund dieser Festlichkeit laden wir am 20. Januar 2017 zum legendären Release des Magazins ein. Und zwar um 19.00 Uhr im Café Mainheim.


Dies befindet sich in der Bauerngasse 18 im Künstlerviertel Gostenhof. Was dort passiert? Lasst euch überraschen! Nur eines sei gesagt: Auch ihr könnt die Welt ein kleines bisschen schöner machen!

Also geht aus und kommt zeichnen!

Freitag, 22. Juli, 19.00 Uhr – Inside Out: Werkschau

Inside Out. Im Spannungsfeld zwischen Input und Output: Werkschau der Designstudierenden an der TH Nürnberg

Designwerkschau_GSO_Banner

Wie entwickelt sich eine Gestalterpersönlichkeit? Neugier, viele Fragen und der ganz spezifische Blick auf die Welt – am 22. Juli 2016 laden die Designstudierenden der TH Nürnberg ein zur Vernissage. Die Werkschau zeigt mit den Abschlussarbeiten dieses Semesters spannende Einblicke.  

Was hält die Welt am Laufen? Inside – Out, in diesem Spannungsfeld entwickeln die Designstudierenden an der TH Nürnberg ihren ganz spezifischen Stil. Design braucht Leidenschaft – nur Reibung erzeugt Wärme: Aus Neugier und vielen Fragen entsteht etwas Neues, das Konventionen in Frage stellt und neue Trends entwickelt. „Wir freuen uns, wenn wir eine Umgebung schaffen, in der die Studierenden ihre Potenziale entwickeln und zu einer überzeugenden Gestalterpersönlichkeit reifen“, fasst der Dekan der Fakultät Design, Prof. Michael Jostmeier zusammen.

Am 22. Juli präsentieren die Designstudenten der Technischen Hochschule Nürnberg ihre Abschlussarbeiten. Die Vernissage in der Wassertorstraße 10 beginnt um 19:00.

Im Anschluss findet ab 23 Uhr die AfterShow Party  „DANCE DANCE DANCE“ im K4 Zentralcafe (Königsstraße 93 Nürnberg) statt, mit Musik von Albert Imhof b2b Molinero.

www.werkwerkwerkschau.de

Vernissage

Freitag, 22. Juli 2016, 19.00 bis 22.00 Uhr
in der Fakultät Design am Standort W in der Wassertorstraße 10

Aftershowparty

Samstag, 22. Juli 2016 ab 23.00 Uhr
im K4 Zentralcafe, Königsstraße 93 Nürnberg – DANCE DANCE DANCE
u.a. mit Albert Imhof b2b Molinero. Eintritt 5 Euro

Ausstellung

Samstag, 23. Juli 2016, von 10.00 bis 13.00 Uhr
Montag, 25. Juli 2016, von 10.00 bis 18.00 Uhr
Dienstag, 26. Juli 2016, von 10.00 bis 18.00 Uhr.

Freitag, 8. Juli, 18.30 Uhr – Type2 / Illustrations-Ausstellung

Type2+Illu-Werkschau

Schrift erzählt Geschichten, wir erzählen Geschichten über Schrift …
Studierende der Fakultät Design haben sich ein Semester lang mit verschiedenen Schriften auseinandergesetzt. Die Type2 verbindet Aussehen und Charakter in lebendigen Schriftportraits. Typografie zum Erleben, Betrachten, Genießen, Bewundern… und Lesen.

Parallel dazu gibt es viele Bilder zu sehen …
Die Illustrationsstudierenden aller Semester zeigen ihre Arbeiten – vom Musikplakat, über die Graphic Novel bis hin zum Magazincover.

Der Eintritt ist frei – wir freuen uns auf viele Besucher.

Designfakultät der TH Nürnberg | Wassertorstr. 10 | Eröffnung am 8. Juli ab 18:30 Uhr | freier Eintritt | Ausstellung 8.– 14. Juli

17. Internationaler Comic-Salon in Erlangen – Donnerstag 26. bis Sonntag 29. Mai 2016

Rechts: Jonas Scharf, Bachvorarbeit „Peacebreaker“, Sommersemester 2015 – Links: Lena Weichselbaumer, 6. Semester „Plastikland“, Wintersemester 2015

Links: Jonas Scharf, Bachvorarbeit „Peacebreaker“, Sommersemester 2015
Rechts: Lena Weichselbaumer, 6. Semester „Plastikland“, Wintersemester 2015

Der Comic-Salon naht und die Fakultät Design der TH Nürnberg ist dabei. Schwerpunkt: Illustration in Kombination mit 9 anderen Modulen.

Die Bandbreite reicht von Comics und Graphic Novels als Abschlussarbeit, entstanden in Kooperation mit dem Modul Verbale Kommunikation, über illustrierte Bücher, Fanzines und Originale aus der Druckwerkstatt, bis hin zu Shorts aus dem Modul Film & Animation.
BTW: Raum- & Eventdesign gestaltet den Stand.

Halle: Junges Forum
Öffnungszeiten: Do 12-19 Uhr, Fr/Sa 10-19 Uhr, So 10-18 Uhr
Heinrich-Lades-Halle, Erlangen (Kongresszentrum, Rathausplatz 1, 91052 Erlangen)